Unser Bildungsprogramm

Im Rahmen seiner Bildungsarbeit hat der Bauernverband Sachsen-Anhalt e.V. ein Programm beschlossen, das inhaltlich über die verpflichtende Weiterbildung hinausgeht. Mitgliedsbetriebe können mit ihren Angestellten und den Beschäftigten des Gemeinsamen Geschäftsbetriebes diese Weiterbildungsangebote in Anspruch nehmen. Wir bieten verschiedene Kurse, Trainings und Schulungen an.

Natürlich können auch Interessenten, die nicht im Bauernverband Sachsen-Anhalt e.V. sind, sich für die angebotenen Lehrgängen anmelden.

Welche Themenbereiche umfassen die Weiterbildungsangebote?


  • Seminare und Fortbildungen zur Unterstützung der Persönlichkeitsentwicklung
    • Medientraining im Format von Einzel- oder Gruppenseminaren,
    • Rhetorikkurse u. ä.
  • Schulung zum Umgang mit Social-Media für die Imagebildung und zur Stärkung der vorhandenen Netzwerkarbeit (Anfänger ohne Vorkenntnisse)
    • Wie funktionieren Instagram, Facebook und Co?
    • Grundlagen für das Betreiben für eines eignen Instagramkanals, Facebookprofils
    • Welche Chancen bieten die sozialen Medien für Direktvermarkter?
  • Angebote zur politischen Bildung
    • politische und gesellschaftliche Meinungsbildung
    • ehrenamtliche Arbeit in kommunalen Gremien

In welchem Format die geplante Weiterbildung angeboten werden soll, ob als Videokonferenz oder Präsenzkurs, wird von den dann geltenden Hygienebestimmungen abhängig sein und entsprechend im Angebot formuliert.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

 

Zur Koordinierung aller Weiterbildungsaktivitäten finden Sie hier regelmäßig eine Zusammenfassung aller aktuellen Angebote in einem Weiterbildungskatalog für das laufende Kalenderjahr.

Anmeldungen können mit dem jeweiligen Formular an die Landesgeschäftsstelle in Magdeburg per Mail an iokunowski@bauernverband-st.de oder jbauer@bauernverband-st.de  oder  per Fax: 0391 73 96 93 3 erfolgen.

Wer sind unsere Partner?

 

Für die Durchführung von Weiterbildungen werden die Angebote der Andreas Hermes Akademie www.andreas-hermes-akademie.de als einem Anbieter des Berufsstandes integriert.

Wer trägt die Kosten?

Die Gebühren für die Seminarteilnahme, Verpflegungs- und Übernachtungskosten werden von dem Teilnehmenden vollständig selber getragen. Für Interessenten, die nicht dem Verband angehören, wird eine Teilnahme ermöglicht, dabei wird ein erhöhter Teilnehmerbeitrag erhoben.