Fortbildung Pflanzenschutz

Der Sachkundenachweis im Pflanzenschutz mussalle drei Jahre aufgefrischt werden.

Dazu bieten wir jährlich zahlreiche Termine an und das in vielen Regionen Sachsen-Anhalts. Unsere Lehrgänge sind von der Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau amtlich anerkannt.
Bei uns kann sich jeder weiterbilden, der im Berufsalltag mit Pflanzenschutzmitteln zu tun hat. Für Mitglieder unseres Verbandes gelten verbesserte Konditionen.

Wer muss sich alles im Pflanzenschutz fortbilden?

Jeder der

  • Pflanzenschutzmittel anwendet,
  • Pflanzenschutzmittel verkauft,
  • Pflanzenschutzmittel im Internet vertreibt,
  • im Rahmen eines Ausbildungsverhältnisses: eine einfache Hilfstätigkeit anleitet oder beaufsichtigt
  • andere zu diesem Thema berät,

Neben den zwei Pflichtthemen Rechtsgrundlagen und integrierter Pflanzenschutz, informieren wir Sie in zwei weiteren Vorträgen über aktuelle Maßnahmen.

Was müssen Sie zu unserer Schulung mitbringen?

  • Ihren Personalausweis
  • Sachkundenachweis
  • Kopie der letzten Teilnahmebescheinigung

Wann finden die nächsten Pflanzenschutz-Lehrgänge statt?

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation existieren derzeit keine festen Termine. Sobald sich das ändert, veröffentlichen wir hier die Veranstaltungsorte plus Daten.

Die Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau gab am 8. Dezember 2020 bekannt, dass die verpflichtende Teilnahme an Weiterbildungen im Bereich Pflanzenschutz bis zum 31.12.2021 ausgesetzt wird. In diesem Zeitraum werden fehlende Sachkundenachweise nicht als Verstoß geahndet.

Wie bekommt man überhaupt einen Sachkundenachweis Pflanzenschutz?

Die Plastikkarte als Nachweis für Ihre Pflanzenschutz-Kenntnisse können Sie hier online beantragen. Der Chipkarte kostet 45,- € und wird von der jeweils zuständigen Behörde ausgestellt. In Sachsen-Anhalt ist das der amtliche Pflanzenschutzdienst.

Wann Sie ihre Karte erhalten, hängt von dem Druckdatum in dem jeweiligen Monat ab. Hier finden Sie alle Termine und Hinweise zum Versanddatum.

Was ist die Gesetzesgrundlage?

Seit Februar 2012 dürfen nur noch Sachkundige Pflanzenschutzmittel verkaufen oder benutzen. Außerdem muss stets ein Sachkundenachweis in Form einer Chipkarte mit sich geführt werden.

Wer gilt als sachkundig?

– jeder mit einer entsprechenden Berufsausbildung

– bestandener Sachkundeprüfung

– einem Studienabschluss mit den geforderten Kenntnissen und Fähigkeiten (in der Sachkundeverordnung)

trecker-bringt-pflanzenschutz-mittel-aus